Business Lunch

ZURÜCK...

20. Business Lunch vom 3. April 2012

mit Amt für Umweltschutz der Stadt Bern

Der 20. Business Lunch Klimaplattform der Wirtschaft fand am Dienstag, 3. April 2012 mit dem Amt für Umweltschutz der Stadt Bern statt. Der Einladung folgten 81 Personen aus der Wirtschaft, Politik und Verwaltung. Nachdem Gemeinderat Reto Nause die Gäste begrüsst und die Resultate des fünften Jahresberichtes der Klimaplattform der Wirtschaft gewürdigt hatte ("Die Lieblingslektüre des Gemeinderates der Stadt Bern ist der jährliche Bericht der Klimaplattform der Wirtschaft"), präsentierten Brigitta Stillhardt, Leiterin Sektion Umwelt und Energie im Amt für Umweltschutz der Stadt Bern und Jürgen Schulz, externer Partner Klimaplattform der Wirtschaft und Inhaber Schulz Kommunikation den Bericht 2011 im Einzelnen. Adrian Stiefel, Leiter Amt für Umweltschutz der Stadt Bern referierte anschliessend engagiert, umfassend und als Primeur für die Teilnehmenden am Business Lunch zum "Richtplan Energie Bern – Wege, Ziele und Herausforderungen". Der Kanton Bern verlangt von 34 Gemeinden einen Energierichtplan. In der kantonalen Energiestrategie werden die Ziele dazu definiert, die es zu erreichen gilt. Das Amt für Umweltschutz hat die Grundlagen erhoben, die Ziele auf das Stadtgebiet heruntergebrochen, analysiert und gerechnet, Karten gezeichnet, und alle notwendigen Umsetzungsschritte in Massnahmenblätter festgehalten. Die Präsentation stellte Karte und Massnahmenblätter so vor, wie sie dem Gemeinderat zur Verabschiedung eingereicht worden sind und sprach die grossen Herausforderungen an: woher kommen 70% erneuerbare Energien in der Wärmeversorgung und was sind die Auswirkungen auf das Gasnetz? Woher kommt das geforderte Biogas?