Berechnungsgrundlagen

Die Partnerunternehmen der Klimaplattform der Wirtschaft realisieren jedes Jahr eine beachtliche Anzahl von Projekten. Um die eingesparten CO2-Emissionen im Jahresbericht anrechnen zu können, müssen vier Kriterien erfüllt werden:

  • Die Wirkung des Projektes muss im Berichtsjahr erfolgt sein.
  • Die Einsparungen müssen quantifizierbar sein.
  • Die Projekte müssen einen Bezug zum Standort Bern haben.
  • Die Einsparungen müssen im eigenen Betrieb anfallen.

Im Jahresbericht werden alle, auch die nicht anrechenbaren Projekte aufgeführt. Projekte, die eines der Kriterien nicht erfüllen, können aber nicht zu der total eingesparten CO2-Menge gerechnet werden. Jedes Projekt kann nur einmal angerechnet werden kann, auch wenn das Unternehmen in den Folgejahren einen geringeren CO2-Ausstoss erzeugt.
Projekte sind nicht anrechenbar, wenn zum Beispiel die CO2-Einsparungen nicht quantifizierbar sind wie bei einer Sensibilisierungskampagne oder wenn die CO2-Einsparungen erst beim Kunden anfallen.